Allg. Informationen
Dauerausstellungen
Wechselausstellungen
Monatsveranstaltungen
Museumspäd. Angebot
Kulturreferat
Leihausstellungen
Museumsshop
Startseite
Ostpreußisches Landesmuseum in Lüneburg
 
  Dauerausstellungen
 
Naturkunde Kunsthandwerk Geistesgeschichte
Malerei, Graphik Ländliche Wirtschaft Landesgeschichte
 
Kunsthandwerk
Geheimnisse des Bernsteins:
Seit der Steinzeit ist der Bernsteinhandel aus dem reichen Vorkommen der Samlandküste bekannt. Pflanzliche und tierische Einschlüsse des fossilen Harzes vorzeitlicher Wälder offenbaren uns Geheimnisse des Lebens vor 35 Millionen Jahren.
Die bedeutendsten europäischen Zentren der Bernsteinkunst seit dem späten Mittelalter sind Königsberg, Danzig und Elbing. Von hier stammen auch Meister, die am berühmten Bernsteinzimmer arbeiten, das Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. 1716 dem russischen Zaren Peter dem Großen schenkt.

Goldschmiedekunst und Keramik:
Zentrum ostpreußischer Goldschmiedekunst ist die Haupt- und Residenzstadt Königsberg. Sehenswertes bringen aber auch Städte wie Elbing, Marienburg, Tilsit, Braunsberg, Allenstein und Memel hervor. Einen besonderen Erinnerungs- und Liebhaberwert haben für viele Ostpreußen Keramiken aus der 1904 gegründeten Majolikawerkstatt Cadinen.

Vorzeitliches Insekt im Harztropfen
Vorzeitliches Insekt im Harztropfen

Prunkkästchen aus Bernstein, Königsberg um 1690
Prunkkästchen aus Bernstein, Königsberg um 1690


Terrine, Königsberg um 1730/40
Terrine, Königsberg um 1730/40

 
 
Cadiner Amphora, 1920er Jahre
Cadiner Amphora, 1920er Jahre
Königsberger Hansekanne, um 1600, einziges überkommenes Stück aus den Städtischen Kunstsammlungen Königsberg
Königsberger Hansekanne, um 1600, einziges überkommenes Stück aus den Städtischen Kunstsammlungen Königsberg
 
[nach oben]