Allg. Informationen
Dauerausstellungen
Wechselausstellungen
Monatsveranstaltungen
Museumspäd. Angebot
Kulturreferat
Leihausstellungen
Museumsshop
Startseite
Ostpreußisches Landesmuseum in Lüneburg
 
  Wechselausstellungen 2002
 
16. Februar bis 26. Mai 2002
Volkskunde
des Memellandes

Ausstellung mit dem Museum
Silute/Heydekrug aus Litauen

Ausstellungseröffnung:
Fr 15. Februar, 19.30 Uhr

Museumspädagogisches Begleitprogramm

Sammlungsraum im Museum Silute/Heydekrug Sammlungsraum im Museum Silute/Heydekrug
  Bildnis des Hugo Scheu (mit Kirchenmodell) auf der Altarwand der ev. Kirche Heydekrug/Silute, 1926 gemalt von Richard Pfeiffer
Bildnis des Hugo Scheu
(mit Kirchenmodell) auf der Altarwand der ev. Kirche Heydekrug/Silute, 1926 gemalt von Richard Pfeiffer
Die Sammlung des Ökonomierates und Generallandschaftsdirektors Hugo Scheu (1845 - 1937) in Heydekrug/Silute (heute Litauen) dokumentiert das kulturgeschichtliche Wirken dieser für das nördliche Ostpreußen hervorragenden Persönlichkeit.

Als Sohn eines Reeders begann Scheu nach einem Studium der Landwirtschaft in Berlin und praktischer Lehrzeit in Ostpreußen 1837 mit einem eigenen landwirtschaftlichen Betrieb im Kreis Memel, erwarb 1889 das Gut Adlig Heydekrug und initiierte die Kolonisation im Moorgebiet um Heydekrug.

Das nordöstliche Ostpreußen war seit dem 15. Jahrhundert auch von eingewanderten Litauern besiedelt, die im Memelland wesentliche Teile der einfachen Landbevölkerung bildeten.

Scheu lernte die litauische Sprache, erforschte litauische Sprachzeugnisse und sammelte Beispiele der memelländischen Sachvolkskunde, außerdem Objekte der Naturkunde und Vorgeschichte des Landes.

Küchentisch und Stuhl, spätes 19. Jahrhundert
Küchentisch und Stuhl, spätes 19. Jahrhundert
  Tracht einer Memelländerin, Ende 19. Jahrhundert
Tracht einer Memelländerin,
Ende 19. Jahrhundert


Die memelländische Volkskunst der Sammlung Scheu blieb zum Teil nach 1945 erhalten und bildet heute den Grundstock des Museums in Silute/Heydekrug.

Die seit längerem bestehnden Kontakte des Ostpreußischen Landesmuseums dorthin ermöglichen es jetzt, fas den ganzen Bestand in Lüneburg zu präsentieren.
Damit kann zum ersten Mal seit 1945 in Deutschlansd ein breites Spekturm ostpreußischer Volkskunst gezeigt werden.


Bemalte Truhe, 18. Jahrhundert
Bemalte Truhe, 18. Jahrhundert

 
 
Großer Kleiderschrank, 18. Jahrhundert
Großer Kleiderschrank,
18. Jahrhundert
Zur Ausstellung erscheint ein Katalogheft,
ca. 40 S. reich,
z.T. farbig, bebildert,
€ 5,00
 
[nach oben]    [Wechselausstellungen im Überblick]