Allg. Informationen
Dauerausstellungen
Wechselausstellungen
Monatsveranstaltungen
Museumspäd. Angebot
Kulturreferat
Leihausstellungen
Museumsshop
Startseite
Ostpreußisches Landesmuseum in Lüneburg
 
  Wechselausstellungen 2004
 
06. und 07. November 2004
Museumsmarkt
"Landschaften und Traditionen"

Ausstellungseröffnung:
Fr 05. November, 19.30 Uhr
durch Herrn Landrat Franz Fietz


Geöffnet am 06. und 07. November 2004
10.00 bis 17.00 Uhr
  Es ist zur guten Tradition geworden: Im Ostpreußischen Landesmuseum findet immer am ersten Novemberwochenende der alljährliche Museumsmarkt statt. Am 6. und 7. November 2004 lockt das Museum wieder mit einem Programm für alle Sinne und jedes Alter.
  Thea Schröder (Blumengestecke)
Thea Schröder (Blumengestecke)
Ausgewählte Kunsthandwerker präsentieren ihre Arbeit und ihre Werke. Vor allem Kunsthandwerker, die üblicher Weise nicht auf Messen und Märkten vertreten sind, zeigen hier ihr Können.

Sie fühlen sich landschaftlichen Traditionen verbunden und bewahren diese in ihren Arbeiten. Unter dem Motto "Landschaften und Traditionen" bieten sie dem Besucher zahlreiche einzigartige Objekte.
  Die Auswahl ist vielfältig: Bernsteinschmuck, Pommersche Stickerei, baltisches Kunstgewerbe, ostpreußische Webarbeiten und vieles mehr.
Die Besucher können die Arbeiten der Handwerker jedoch nicht nur erwerben, sondern auch bei ihrer Herstellung dabei sein. Sie schauen z.B. Holzschnitzern, einem Glasbläser und einer Klöpplerin über die Schulter. Eine Töpferin fertigt ostpreußische Lasdehner Keramik und ein Kerzenzieher demonstriert sein aufwändiges Handwerk.
Arbeiten von Horst Müller-Litz (Glasbläser)
Arbeiten von Horst Müller-Litz (Glasbläser)
 
  Nicht nur das Auge, auch der Gaumen freut sich: Echtes Königsberger Marzipan und schlesischer Mohnstriezel werden feilgeboten, aber auch Kartoffelpuffer und Rahmbrot sowie selbstgebackener Kuchen von den Lüneburger Landfrauen und den Museumsmitarbeitern. Ein Café lädt zum Verweilen ein.

Wie im letzten Jahr können Kinder selbst zum Kunsthandwerker werden. Betreut von museumspädagogischen Mitarbeitern stellen die Jungen und Mädchen Stoff- und Papierdrucke her. Ein kleines Kunstwerk, das sie anschließend mit nach Hause nehmen.
 
[nach oben]    [Wechselausstellungen im Überblick]