Allg. Informationen
Dauerausstellungen
Wechselausstellungen
Monatsveranstaltungen
Museumspäd. Angebot
Kulturreferat
Leihausstellungen
Museumsshop
Startseite
Ostpreußisches Landesmuseum in Lüneburg
 
  Dauerausstellungen
 
Naturkunde Kunsthandwerk Geistesgeschichte
Malerei, Graphik Ländliche Wirtschaft Landesgeschichte
 
Ländliche Wirtschaft
Kornkammer und Pferdeland:
Mit seiner bedeutenden Landwirtschaft trug Ostpreußen zur Ernährung des industrialisierten Westens Deutschlands bei. Bis zum heutigen Tage sind die Trakehner eine der erfolgreichsten Warmblutzuchten. Auch die Ermländer waren als schwere Kaltblüter geschätzte Arbeitspferde. In der Rinderzucht erreichte man Spitzenleistungen.


Fischerei auf dem Kurischen Haff:
Eines der wichtigsten Fischfanggebiete Deutschlands war das Kurische Haff. Seine geringe Tiefe erforderte besonders angepaßte Boote, die Kurenkähne. Als Besonderheit trugen diese auf der Mastspitze einen kunstvoll gestalteten Wimpel, der auf den Heimatort des Bootes hinwies und viel über den Fischer und seine Lebenswelt aussagte.



Keitelkahn-Modell und Kurenwimpel
Keitelkahn-Modell und Kurenwimpel

Landwirtschaftliche Arbeitsgeräte, 1.Hälfte 20.Jh.
Landwirtschaftliche Arbeitsgeräte, 1.Hälfte 20.Jh.



Hauptbeschäler Trakehnens Tempelhüter, Bronzeplastik von Reinhold Kuebart, 1930
Hauptbeschäler Trakehnens
Tempelhüter, Bronzeplastik von
Reinhold Kuebart, 1930


Bulle im Stall, Ölgemälde von Dimitrij Prokofieff, um 1943
Bulle im Stall, Ölgemälde von
Dimitrij Prokofieff, um 1943

 
[nach oben]